Theodor Steinbüchel

Lehrveranstaltungen

Die akademischen Veranstaltungen, die Steinbüchel an den Universitäten Bonn, Frankfurt, Gießen, München und Tübingen angeboten hat, geben einen weiteren Einblick in die Schwerpunkte seiner wissenschaftlichen Tätigkeit.

Bonn (1922-1926)

Semester LV-Typ Thema
SoSe 1922 [keine Angaben; Fritz Tillmann bot die Vorlesungen "Ethik" und "Moral II" sowie ein "Moralteologisches Seminar" und "Moraltheologisches Praktikum" an; möglicherweise hat Steinbüchel ihm davon etwas abgenommen]
WiSe 1922/23 Vorlesung Ethik und Religion (Mo, Do 3)
SoSe 1923 Vorlesung Ethik (Mo, Di, Mi, Do 12)
Vorlesung Typen moderner Lebensanschauung (für Hörer aller Fakultäten) (Fr 5)
Übung Moraltheol. Seminar (mit Prof. Tillmann) (Mo 4-6)
WiSe 1923/24 Vorlesung Thomas von Aquino als Ethiker und Sozialphilosoph (Do 4, Fr 5)
Übung Moraltheologisches Seminar (zusammen mit Prof. Tillmann) (Mo 4-6)
SoSe 1924 Vorlesung Ethik (Mo, Di, Mi, Do 8)
Übung Moraltheologisches Seminar (mit Prof. Tillmann und Dr. Müncker) (Mo 4-6)
WiSe 1924/25 Vorlesung Die Idee des Sozialismus. Ihr Recht und ihre Grenzen (Do, Fr 4)
Vorlesung Die Philosophie Immanuel Kants im geistigen und religiösen Gegenwartsleben (für Hörer aller Fakultäten) (Di 5)
Übung Moraltheologisches Seminar (in Verbindung mit Prof. Tillmann und Dr. Müncker) (Mo 6-8)
SoSe 1925 Vorlesung Ethik (Mo, Di 8, Mi 12, Fr 4)
Übung Moraltheologisches Seminar (mit Prof. Tillmann) (Mo 5-7) [im VV wird Steinbüchel an dieser Stelle nicht genannt]
WiSe 1925/26 Vorlesung Individuum und Gemeinschaft als theoretisches, sittliches und religiöses Problem (Di 4)
Übung Moraltheologisches Seminar (mit Prof. Tillmann und Dr. Müncker) (Mo 6-8)
SoSe 1926 Vorlesung Ethik (Mo, Di, Do 8, Mi 12)
Vorlesung Das Gewissen (Fr 12) [von Dr. Müncker übernommen]
Übung Moraltheologisches Seminar (mit Prof. Tillmann) (Mo 5-7)

Quellen: Verzeichnis der Vorlesungen an bzw. Personal-Verzeichnis und Vorlesungs-Verzeichnis der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn und der Landwirtschaftlichen Hochschule zu Bonn-Poppelsdorf. Sommerhalbjahr 1922 bis Sommersemester 1926 (Digitalisate).

Frankfurt am Main (1924-1926)

Ab dem Winterhalbjahr 1924/25 ist er zugleich beauftragte Lehrkraft an der Frankfurter Johann-Wolfgang-Goethe Stiftungsuniversität und hält dort "Vorlesungen auf dem Gebiete der Katholischen Weltanschauung".

Semester Typ Thema
WiSe 1924/25 [keine Angaben]
SoSe 1925VorlesungThomas von Aquino als Ethiker, seine Bedeutung für seine und für unsere Zeit (Do 6-7)
 ÜbungÜbungen zu Thomas von Aquino (im Anschluß an Rolfes, die Philosophie des Thom. v. Aq. Philos. Bibl. Leipzig, Meiner 1920) (Do 5-6)
WiSe 1925/26VorlesungIndividuum und Gemeinschaft als theoretisches, sittliches und religiöses Problem (Do 6-7)
 ÜbungÜbungen zur Gotteslehre des hl. Thomas von Aquin (nach dem deutschen Text von Rolfes: die Philosophie des Thom. v. Aq. Leipzig, Meiner 1923) (Do 5-6)
SoSe 1926VorlesungGrundzüge katholischer Sittlichkeit (Fr 5-7) [angekündigt, aber wegen des Wechsels nach Gießen evtl. nicht mehr gehalten]

Quellen: Universität Frankfurt a.M. Verzeichnis der Vorlesungen. Sommer-Halbjahr 1925 und Personalverzeichnis, desgleichen: Winter-Halbjahr 1925/26 sowie Sommer-Halbjahr 1926, Frankfurt a.M. 1926f(Digitalisate).

Gießen (1926-1935)

Mit dem 1. April 1926 wird Steinbüchel planmäßiger außerordentlicher Professor für Philosophie in Gießen, anfangs "auf katholischer Grundlage", ein Zusatz, der ab dem Sommersemester 1929 durch Verfügung entfällt. Im WiSe 1926/27 und SoSe 1927 Einordnung der Lehrveranstaltungen zwischen denen der Landwirtschaft und den Kursen für Studierende aller Fakultäten, ab WiSe 1927/28 - auf Steinbüchels Einspruch hin - Zuordnung zur Philosophischen Fakultät, aber bis zum SoSe 1929 abgehoben durch die Überschrift "Philosophie auf katholischer Grundlage".

Semester Typ Thema
SoSe 1926 [keine Angaben]
WiSe 1926/27VorlesungThomas von Aquino als Ethiker. Seine Bedeutung für seine und für unsere Zeit (Do Fr 6-7)
 VorlesungTypen moderner Lebensanschauung (Do 8-9) (für Hörer aller Fakultäten)
 SeminarÜbungen zu Thomas von Aquino (Mi 5-7)
SoSe 1927VorlesungGrundfragen der Gesellschafts- und Rechtsphilosophie (Di Do. 5-6)
 SeminarÜbungen zur Gesellschafts- und Rechtsphilosophie (Fr 6-8)
WiSe 1927/28VorlesungGeschichte der deutschen Philosophie von Kants Tode bis zur Gegenwart (Di-Fr 4-5)
 SeminarÜbungen aus der Philosophie der Gegenwart (Di 5-7)
SoSe 1928VorlesungLogik und Methodenlehre (Di-Fr 8-9)
 SeminarÜbungen zur Gegenstandstheorie von Franz Brentano über Meinong zur Phänomenologie (Mi 20-22)
WiSe 1928/29VorlesungSystematische Ethik (Mi-Fr 11-12)
 SeminarÜbungen zur materialen Wertethik (von Fr. Brentano bis zur Gegenwart) (Do 20-22)
SoSe 1929VorlesungDas Problem der Religionsphilosophie von der Aufklärung bis zur Gegenwart in kritischer Beleuchtung (Di-Do 11-12)
 SeminarKants Religionsphilosophie und ihre Stellung in der Religionsphilosophie der Gegenwart (Do 20-22)
WiSe 1929/30VorlesungDie Philosophie des Mittelalters in problemgeschichtlicher Entfaltung mit besonderer Berücksichtigung des Geisteslebens und der Religion des Mittelalters (Di-Fr 11-12)
 SeminarÜbungen zur Erkenntnislehre Thomas' von Aquino (Do 20-22)
SoSe 1930VorlesungGrundzüge der Gesellschaftsphilosophie (Di-Fr 11-12)
 SeminarSozialphilosophische Übungen (Do 20-22)
WiSe 1930/31VorlesungDie Philosophie des Deutschen Idealismus und der Romantik und ihre Stellung in der Philosophie der Gegenwart (Di-Fr 11-12)
 Seminar Übungen über Augustins Idealismus (Do 20-22)
SoSe 1931VorlesungGrundprobleme der Ethik und Religionsphilosophie (Di-Fr 11-12)
 Seminar Die Religionsphilosophie der Gegenwart (Mi 20-22)
WiSe 1931/32VorlesungGrundfragen der Logik und Erkenntnistheorie (Di-Fr 11-12)
 Seminar Philosophische Grundbegriffe (in problemgeschichtlicher Erörterung) (Mi 20-22)
SoSe 1932VorlesungDie Religionsphilosophie seit der Aufklärung in kritischer Beleuchtung (Di-Fr 11-12)
 SeminarPhilosophische Grundbegriffe (historisch und sachlich erörtert) (Mi 20-22)
WiSe 1932/33VorlesungDie Philosophie des Mittelalters aufgrund des mittelalterlichen Gott- und Menschenverständisses (Di-Fr 11-12)
 SeminarEinführung in die Philosophie I. Kants (Mi 20-22)
SoSe 1933VorlesungDie deutsche Philosophie seit Hegels Tode (Di-Fr 11-12)
 SeminarÜbungen zur nachhegelschen Philosophie (Mi 20-22)
WiSe 1933/34VorlesungGrundfragen der Sozialphilosophie (Di-Fr 11-12)
 SeminarSozialphilosophische Ideen (Mi 20-22)
SoSe 1934VorlesungDie Gottesidee in der deutschen Mystik und Philosophie vom Ausgang des Mittelalters bis zur Gegenwart (Di-Fr 11-12)
 SeminarDas Verhältnis von Gott und Mensch bei Hegel und Kierkegaard (Idee und Existenz) (Di 20-22)
WiSe 1934/35VorlesungGeschichte der antiken Philosophie (Di-Fr 11-12)
 SeminarPlatons "Gastmahl" (Fr 16.30-18)
SoSe 1935VorlesungEthik in systematischem Aufriß (Di-Fr 11-12)
 SeminarFriedrich Nietzsches Stellung zum Problem der Ethik (Fr 16.30-18)
WiSe 1935/36VorlesungDie deutsche Philosophie von Nietzsche bis zur Gegenwart (Mo Di Do Fr 11-12)
 SeminarWesen und Wege philosophischer Erkenntnis (erläutert an Platons Philosophie) (Fr 18-20) [angekündigt, aber wegen des Wechsels nach München wohl nicht mehr gehalten]
SoSe 1936VorlesungGeschichte der Philosophie von Descartes bis Kant (einschließlich) (Mo Di Do Fr 11-12)
 SeminarDie Grundlinien der Philosophie Kants (Fr 18-20) [angekündigt, aber wegen des Wechsels nach München wohl nicht mehr gehalten]

Quellen (u.a.): Vorlesungsverzeichnis der Hessischen Ludwigs-Universität zu Gießen, Sommer-Semester 1926 bis Sommer-Semester 1930, anschließend: Hessische Ludwigs-Universität Gießen: Personenbestand, Vorlesungsverzeichnis für das Wintersemester 1930/31 bis Sommersemester 1934, anschließend: Hessische Ludwigs-Universität Gießen: Vorlesungsverzeichnis und Personenbestand. Wintersemester 1934/35, anschließend: Hessische Ludwigs-Universität Gießen: Personal- und Vorlesungs-Verzeichnis. Sommersemester 1935, anschließend: Ludwigs-Universität Gießen: Personal- und Vorlesungsverzeichnis. Wintersemester 1935/36 und Sommersemester 1936, Gießen 1926ff (Digitalisate).

München (1935-1939)

Ab dem 1. November 1935 wird Steinbüchel Professor für Moraltheologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München, ab WiSe 1935/36 zunächst in Vertretung der Professur. Im Mai 1936 wird er dann mit Wirkung vom 1. November 1935 zum ordentlichen Professor berufen. Nach Schließung der Fakultät durch die Nationalsozialisten ab dem Sommersemester 1939 wird er beurlaubt.

Semester Typ Thema
WiSe 1935/36 [keine Angaben]
SoSe 1936 [keine Angaben]
WiSe 1936/37VorlesungMoraltheologie: Sein und Leben des Christen in Gottes Schöpfung, I. Teil (Mo Di Do Fr 5-6)
 ÜbungenGlauben als sittliche Grundhaltung des Menschen (Sa. 8-9)
SoSe 1937VorlesungMoraltheologie: Sein und Leben des Christen in Gottes Schöpfung, II. Teil (Mo Di Do Fr 5-6)
 SeminarGlauben als existentielle Haltung (nach Newman) (Mo. 6-7)
WiSe 1937/38VorlesungDie Voraussetzungen des sittlichen Lebens (Grundlegung der Moraltheologie) I. Teil (Di Do 6-7)
 VorlesungKatholische Sittenlehre I. Teil (Mo Di Do Fr 5-6)
 SeminarGrundfragen heutiger Sittlichkeitsanschauung (Mo 6-7)
 SeminarAntike und christliche Menschwertung (für Fortgeschrittene und nach vorheriger Anmeldung) (2stündig, Zeit nach Vereinbarung)
SoSe 1938VorlesungDie Voraussetzungen des sittlichen Lebens: Allgemeine Grundlegung der Moraltheologie II. Teil (Di Do 6-7)
 VorlesungKatholische Sittenlehre II. Teil (Mo Di Do Fr 5-6)
 SeminarFragen heutigen Sittlichkeitsempfindens (Mo 6-7)
 SeminarPlatonische und augustinische Menschauffassung und sittliche Lebenswertung im Vergleich (nur für Fortgeschrittene und nach persönlicher Anmeldung) (Fr 4-5)
WiSe 1938/39VorlesungKatholische Sittenlehre III. Teil (Mo Di Do Fr 5-6)
 Vorlesung für Hörer aller FakultätenFormung christlichen Seins in großen Gestalten der abendländischen Kultur (Do 6-7)
 SeminarDie Einheit des christlichen Lebens (Laientum und Priestertum) (Mo 6-7)
 SeminarMenschsein und Christsein bei Blaise Pascal (nur für Fortgeschrittene und nach persönlicher Anmeldung) (Fr 4-5)
SoSe 1939 [keine Angaben - Schließung der Fakultät durch die Nationalsozialisten]

Quellen: Universität München. Personen- und Vorlesungsverzeichnis für das Winterhalbjahr 1936/37, für das Sommerhalbjahr 1937, für das Winterhalbjahr 1937/38, für das Sommerhalbjahr 1938 sowie für das Winterhalbjahr 1938/39, München 1936ff (Digitalisate).

Tübingen (1941-1949)

Mit dem 1. April 1941 übernimmt Steinbüchel die Lehrstuhlvertretung für das Fach Moraltheologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Vom 1. September 1945 bis zu seinem Tod wirkt er als Ordinarius für Moraltheologie.

Semester Typ Thema
SoSe 1941VorlesungMoraltheologie I, philos. Grundlegung der katholischen Moral (Mo Di Mi Fr Sa 9-10)
 Moraltheologische Übungen(Zeit nach Vereinbarung)
WiSe 1941/42VorlesungMoraltheologie II: Das christliche Leben Mo Di Mi 16-17 Fr 15-17)
 Seminar-ÜbungenDas Menschbild der Neuzeit in Gegensatz und Berührung mit dem christlichen Menschbild (Mo 18.05-19)
SoSe 1942VorlesungAnthropologische und moralische Prinzipienlehre: Die natürlich-menschlichen Voraussetzungen des christlichen Daseins und Handelns (Mo Di Mi 16-17 Fr 15-17)
 Moraltheol. ÜbungenKants Ethik in ihrem Verhältnis zum christlichen Ethos (Mo 18.05-19)
WiSe 1942/43VorlesungDie sittliche Welt, ihr Aufbau und ihre Gefährdung (Mo Di Mi 16-17 Fr 15-17)
 Moraltheol. ÜbungenDie sittliche Welt bei Kant und im Ethos der Offenbarung (Mo 18-19)
SoSe 1943VorlesungTheologische Grundlegung einer katholischen Sittenlehre (Mo 15-17, Di 15-16, Mi 15-17)
 Moraltheol. ÜbungenDie christliche Wertung des Lebens in ihrer Gegenwartsbedeutung (Di 16-17)
WiSe 1943/44VorlesungChristliche Lebensformung (Mo Di 16-17 Mi 15-17)
 VorlesungDie Verwirklichung des christlichen Ethos in großen Gestalten des Christentums (Di 15-16)
 Moraltheol. ÜbungenChristliches Lebensverständnis und christliche Lebenswertung (Mo 18-19)
SoSe 1944VorlesungDie Haltung des Menschen zu Gott, mit besonderer Berücksichtigung von Glaube und Gebet (Mo Di 16-17, Mi 15-17)
 VorlesungMensch und Gott in Frömmigkeit und Ethos der deutschen Mystik (Di 15-16)
 Moraltheol. ÜbungenMystik und Ethik, Interpretation eines klassischen Mystiker-Textes (Mo 15-16)
WiSe 1944/45VorlesungGefährdung und Zerstörung des christlichen Lebens (Mo Di Mi Fr 8-9)
 VorlesungDie Krisis des christlichen Ethos im 19. Jahrhundert (Di 15-16)
 Moraltheol. ÜbungenDeutsche Mystik und christliches Ethos (Mo 14.30-16)
SoSe 1945VorlesungWesen und Aufbau des christlichen Ethos (Moraltheologie I) (Mo Di 16-17, Mi 15-17)
 VorlesungDie Krisis des christlichen Ethos im 19. Jahrhundert (II. Hälfte) (Di 15-16)
 Moraltheol. ÜbungenDie Auffassung des Bösen im neueren Denken (Mo 15-16)
Herbstsem. 1945VorlesungMoral. Grundlegung des christlichen Ethos (Mo Di Mi Fr 8-9)
 Vorlesungen des Rektors für Hörer aller FakultätenChristliche Lebenshaltung in der Krisis der Zeit und des Menschen (Do 18-19)
 Moraltheol. ÜbungenGrundzüge einer biblischen Anthropologie und Ethik (Mo 15-16.30)
SoSe 1946Dies universitatis VorlesungDas christliche Ethos der großen Gestalten des Abendlandes (Do 11-12)
 VorlesungDas christliche Leben (Mo Di Mi Fr 8-9)
 Moraltheol. ÜbungenDie Ethik Kants und das christliche Ethos (Nur nach vorhergehender persönlicher Anmeldung) (Mo 16-17.10)
WiSe 1946/47Ringvorlesung "Große Geschichts­denker"Ranke und Hegel
 VorlesungDas christliche Leben (Gestaltung, Gefährdung, Zerstörung) (Mo Di Mi 8-9)
 Moraltheol. ÜbungenDer Sozialismus als sittliche Idee (Mo 15-16.10)
SoSe 1947Dies universitatis VorlesungÖstliche und westliche Christlichkeit, erläutert an F.M. Dostojewski (Do 10-11; 8 Stunden: 17.4, 24.4., 8.5., 22.5., 12.6., 19.6., 26.6., 3.7.)
 Ringvorlesung "Romantik"Romantisches Denken im Katholizismus, erläutert an Franz von Baader (Do 9-10 Uhr; 1 Stunde: 19.6.)
 VorlesungChristliche Sittenlehre. Grundlegender Teil (Mo Di Mi Fr 8-9)
 Moraltheol. ÜbungenDer Sozialismus als sittliche Idee (nur nach vorhergehender Anmeldung, Mitgliederzahl beschränkt) (Mi 15-16.10)
WiSe 1947/48Dies universitatis VorlesungMeister Eckhart: Gott und Mensch in der deutschen Mystik (Beginn: Do 2.10., 10-11)
 Ringvorlesung "Probleme mittel­alterlicher Kultur"Christliche Mystik im Mittelalter (Do 9.10., 9-10),
 VorlesungChristliche Sittenlehre. Zweiter Teil (Mo Di Mi Fr 8-9)
 SeminarMeister Eckhart, Die Reden der Unterweisung (Teilnehmerzahl beschränkt, nur nach persönlicher Anmeldung) (Mi 15-16.10)
SoSe 1948Ringvorlesung "Das Jahr 1848"Katholizismus und katholische Sozialidee um 1848 (Do 3.6., 9-10)
Die sozialistische Idee um 1848 (Do 24.6., 9-10)
 VorlesungChristliche Sittenlehre: Aufbau, Gefährdung, Zerstörung des sittlichen Lebens (Mo 14-15 Di 8-9, 14-15 Mi 8-9 Fr 8-9)
 SeminarDas Wesen des Sittlichen nach Thomas von Aquino (persönliche Anmeldung erforderlich) (Mi 15-16.10) (zus. mit Dozent Dr. Marcell Reding)
WiSe 1948/49VorlesungChristliche Sittenlehre: Grundlegung (Mo 15-16 Di 8-9 u. 15-16 Mi Fr 8-9)
 SeminarDie Grundlegung der Ethik bei Thomas von Aquino (Mi 15-16.10) (zus. mit Dozent Dr. Dr. Marcell Reding) (Vorhergehende Anmeldung erforderlich)

Quellen (u. a.): Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Namens- und Vorlesungsverzeichnis. Sommer-Semester 1941 bis Winter-Semester 1948/49 sowie Vorlesungsverzeichnis der theologischen Fakultäten 1945 (Digitalisate).